Wirtschaft

Wirtschaft

Handel: in San Marino wird Handel im Wesentlichen in zwei Hauptsektoren, Food und Non-Food, aufgeteilt und sowohl im Einzel- als auch im Großhandel betrieben. Auch in der Republik von San Marino wurden in den letzten Jahren attraktive Einkaufszentren mit großen Parkplätzen und allen Dienstleistungen wie Restaurants und Bankfilialen ins Leben gerufen.

Industrie: die Republik von San Marino verfügt über eine beachtliche Anzahl von kleinen und mittleren Unternehmen und Industrien. Die wichtigsten Bereiche sind Maschinenbau, Bauwesen, Keramik- und Druckerzeugnisse sowie die Möbelbranche.

Handwerk: in San Marino gibt es immer noch geduldige Handwerker, die mit antiken Techniken wertvolle Stücke des lokalen Handwerks herstellen. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt ist es einfach, Geschäfte zu finden, die reich mit lokalen Produkten gefüllt sind. Handbemalte Keramik, Gegenstände aus Gold, handwerklich gearbeitete Waren aus Eisen, Holz oder Edelmetallen, feine Spitzen und Stickereien.

Landwirtschaft: Obgleich man nicht bezweifeln kann, dass die Landwirtschaft in San Marino eine wichtige Rolle spielt, ist es doch auch bemerkenswert, wie groß die Auswahl an Qualitätsprodukten ist, die in der Landwirtschaft oder im Obst- und Gemüseanbau erzeugt wird und das mit besonderer Sorgfalt im ökologischen Anbau und möglichst frei von unerwünschten chemischen Elementen.

Für weitere Informationen www.cc.sm
 


 

 






Hotel

Wetter

Icona Meteo

sonnig

  • 17-07-2018
  • 18:00
21 C
Daten von 3BMeteo