Kunst und Kultur

Die Altstadt und die Denkmäler

 

Die Museen von San Marino, das historische Zentrum der Hauptstadt (die gleichnamig ist: San Marino) und die Denkmäler der antiken Republik sind ein wertvoller und wesentlicher Teil von einem Besuch in San Marino.

Das historische Zentrum der antiken Stadt liegt an der Spitze des Monte Titano, 750 Meter über dem Meeresspiegel. Die mächtigen mittelalterlichen Steinmauer umschließen die grosse Altstadt aus Stein, die autofrei ist.
Die Hauptstadt San Marino ist ein kleines Mosaik von Gassen und Straßen, umgegeben von Palästen und Denkmälern. Die drei Türme auf dem Berg zeichnen die berühmteste Kontur von San Marino; sie sind verbunden durch einen Weg, der entlang dem Gebirgskamm verläuft. Die Türmen beherbergen das Museum von alten Waffen und andere Ausstellungen.

In der Basilika des Heiligen Marinus, die im oberen Teil der Stadt liegt, werdern die Reliquien des heiligen Gründers aufbewährt und einigen institutionellen Zeremonien aufgenommen. Neben der Basilika befindet sich die Kirchlein des Heiligen Petrus, wo die antiken Schlafplätze der Heiligen Marinus und Leo sind.
In der Nähe des Haupteingangs zur Altstadt befindet sich die Kirche des Heiligen Franziskus mit der beigefügten Phinakothek, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Nicht weit liegen die Kapuzinerkirche und das Staatliche Museum von San Marino, das in dem vor kurzem restaurierten Palazzo Pergami sich befindet.

Piazza della Libertà (Freiheitsplatz) ist das Herz des institutionellen Lebens des Landes; hier befindet sich das Palazzo Pubblico (Regierungspalast; 1894), wo der Grosse und Allgemeine Rat (Parlament) tagt. Das Palast wurde zum hundertjährigen Jubiläum im Jahr 1994 durch den international renommierten Architekt Gae Aulenti restauriert und im Jahr 1996 wiedereröffnet.
Der für die Allgemeinheit zugängliche Saal des Palastes, wo die Sitzungen des Grossen und Allgemeinen Rates stattfinden, enthält ein grosses Fresko aus dem 19. Jahrdundert vom italienischen Künstler Emilio Retrosi.

Hinter dem Regierungspalast befindet sich die schöne Cava dei Balestrieri (Grube der Armbrustschützen), wo traditionelle Veranstaltungen mit Fahnenschwingern und Armbrustschützen aus San Marino stattfinden. In Contrada Omerelli liegen historische Gebäuden, die derzeit staatliche Ministerien beherbergen, und das Kloster der Heiligen Klara, aus dem frühen 17. Jahrhundert, heute Sitz der Universität. Ein weiteres wertvolles Gebäude ist das Titano Theater, ein köstlichen Theater mit kleinen Balkonen am Heiliger Agatha Platz. Das Theather stammt etwa aus dem Jahr 1750 und wurde in 1941 durch Ing. Gino Zani komplett renoviert. Mit der Renovierung wurden aber die ursprünglichen Formen des Theaters beibehalten.


Museen, Denkmälern, Kirchen und historisch interessante Orte



 






Hotel

Wetter

Icona Meteo

fast wolkenlos

  • 23-01-2018
  • 06:00
1 C
Daten von 3BMeteo